Montag, Februar 27, 2017

Mit dem anderen Musical "Les Miserables" auf die "´Barricade"

Der Historienroman „Die Elenden“ von Victor Hugo inspirierte die Franzosen Claude-Michel Schönberg (Musik) und Alain Boublil (Texte) zu ihrem Meisterwerk „Les Miserables“. Seit 1985 ist das Musical weltweit ein Hit, wurde 2012 mit Starbesetzung verfilmt und hat auch in Deutschland unzählige Fans, die sich sehnlichst eine neue Aufführung im deutschsprachigen Raum wünschen.
Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis sich ein neues Autorenteam ans Werk macht, die Geschichte um Jean Valjean und Inspektor Javert neu zu vertonen. Esther Hilsberg schrieb eine neue Partitur für die Elenden, Holger Potocki und Bianca Hein hauchten den Charakteren mit ihrem Libretto Leben ein. Das Musical „Barricade“ feierte am 05.11.16 Premiere im Pulheimer Walzwerk.
Nach 13 Vorstellungen schickte die Highlight Concerts GmbH dieses Stück ab dem 15.01.17 auf Deutschland-Tournee, allerdings unter dem Namen „Les Miserables“ mit zunächst irreführender Werbung, die dem Ticketkäufer suggerierte, hier Karten für das Musical von Boublil/Schönberg zu kaufen.

Was Sie bei Barricade, dem "anderen" Les Miserables erwartet, erfahren Sie hier!

Montag, Februar 06, 2017

Pop-Oratorium Luther in Düsseldorf


Das Pop-Oratorium Luther stößt in Düsseldorf auf außergewöhnlich große Resonanz: Rund 2.800 Sängerinnen und Sänger aus Chören der Stadt und der Region hatten sich angemeldet. Wegen des großen Interesses gab es eine zweite Aufführung am selben Tag.

Es war die wahrscheinlich gewaltigste Veranstaltung in Düsseldorf zum Reformationsjubiläum: Bis zu 3.000 Sänger aus der Stadt und der Umgebung haben am 04. Februar 2017 das Werk von Dieter Falk und Michael Kunze aufgeführt. Mit dabei waren ein Symphonie-Orchester, eine Rockband und zahlreiche Musicalstars. Die Begeisterung für das „Projekt der tausend Stimmen“ war zu spüren: „So etwas brauchen wir für das Reformationsjubiläum“, betont Dr. Margot Käßmann, Ratsbotschafterin der

Evangelischen Kirche und Schirmherrin des Projekts und auch Dieter Falk – Komponist, langjähriger Produzent von PUR, Pe Werner oder Monrose und bekannt aus der Sendung „Popstars“ – betont: „Luthers Thesenanschlag ist ein Wendepunkt der Geschichte. Wir können die Bedeutung seines mutigen Eintretens kaum überschätzen. Das Pop-Oratorium bringt das neu auf die Bühne und in die Herzen der Menschen. Michael Kunze und ich als Autoren freuen uns riesig über die Resonanz in Düsseldorf!“

Alles zum Pop-Oratorium LUTHER mit vielen exklusiven Fotos der Show aus Düsseldorf finden Sie hier!

Donnerstag, Februar 02, 2017

Musical-Premieren im Februar: Es wird wieder bissig

Am Theater St. Gallen fallen die Blutsauger ein – und zwar mit einer Rundum-Zahnsanierung. Dort feiert eine Neuinszenierung von "Tanz der Vampire" unter der Regie von Ulrich Wiggers ihre Schweizer Erstaufführung. In die Rolle des Grafen schlüpft Thomas Borchert; seine Sarah verkörpert Mercedesz Csampai – beide mit reichlich TdV-Erfahrung.

Ebenfalls in der Schweiz gibt es am Theater 11 in Zürich die englische Tourneefassung von "Mary Poppins" in Originalsprache zu sehen.

In Hamburg startet "Daddy Cool" seine Tournee. Das Stück erzählt eine an "Romeo und Julia" angelehnte Geschichte, eingebettet in Songs von Frank Farian – hauptsächlich aus dem Repertoire der Band Boney M.

In Halle gibt es mit "Spring Awakening" ein seltener gespieltes Stück, ebenso wie mit "Candide" am Theater Pforzheim und "Anything Goes" in Schwerin.

Kultig wird es an der Oper in Wuppertal: Dort steht "The Rocky Horror Show" auf dem Programm – unter anderem mit Andreas Wolfram, Christian Schöne und Dustin Smailes. Nicht weit davon entfernt versammeln sich einige Musicalgrößen bei dem Jubiläums-Konzert "20 Jahre Musicals in Essen" im Colosseum Theater. Von Jan Ammann bis Roberta Valentini ist so manch bekanntes Gesicht der Szene vertreten.

Die Musical-Premieren im Februar 2017 finden Sie mit online-Ticket-Links hier!

Samstag, Dezember 31, 2016

Musical-Premieren im Januar 2017: Von Luther bis Siegel

Das neue Jahr startet am Stadttheater Fürth mit der Uraufführung von "Luther – Rebell Gottes" – ganz im Zeichen des 500.
Reformationsjubiläums. In der Hauptrolle des biographischen Musicals ist Thomas Borchert als Kirchen-Reformator zu sehen.

In Sachen Großproduktionen bring der Januar zwei Wechsel: Im Hamburger Stage Theater an der Elbe verabschiedet sich "Das Wunder von Bern"; stattdessen setzt das Schiff dort seinen Anker: "Ich war noch niemals in New York" feiert diesen Monat Premiere. In Wien übernehmen "Don Camillo & Peppone" den Platz von "Evita" im Ronacher. Das neue Stück aus der Feder von Michael Kunze und Dario Farina wurde zuerst am Theater St.
Gallen in der Schweiz in Coproduktion mit den VBW aufgeführt. Nun wechselt das Stück seinen Spielort nach Österreich und auch die namenhafte Besetzung zieht mit um.

Wer lieber Neues oder Seltenes sehen will, hat Anfang 2016 jede Menge Gelegenheiten: Mit "Préludes" zeigt das Landestheater Linz als Europäische Erstaufführung ein Musical über den Komponisten Rachmaninoff. In der MuKo Leipzig ist das preisgekrönte Kurt Weill-Biographical "LoveMusik" erstmals in Deutschland zu sehen.
Ebenfalls eine deutsche Erstaufführung hat das Theater Ingolstadt zu vermelden, das ein Gastspiel des Stadttheaters Brno ins Land holt:
"Johnny Blue" interpretiert die Faust-Thematik neu – zu Musik von Eurovision-Legende Ralph Siegel.

In Kassel steht indes "Ragtime" auf dem Spielplan, das letztes Jahr erfolgreich in Braunschweig seine deutschsprachige Erstaufführung erlebte. Wie schon dort inszeniert auch diesmal wieder Philipp Kochheim.
Und das Theater Lüneburg bringt Andrew Lloyd Webbers recht selten gespielte One-Woman-Show "Tell Me On a Sunday" auf die Bühne.

Die Musical-Premieren im Januar 2017 finden Sie mit allen verfügbaren online Ticket-Links hier!

Foto: Don Camillo und Peppone © VBW / Andreas J. Etter

Sonntag, Dezember 18, 2016

Musical-Star Anne Welte präsentiert ihr neues Solo-Programm Musical & More


In der Hauptstadt des kleinsten deutschen Bundeslandes macht die umtriebige und weitgereiste Aktrice am 14. Mai 2017 Heimvorteil geltend, um daselbst ihren regionalen Fans einige klangvolle Streicheleinheiten zu verpassen. Mit "Musical & more - meine Lieblingslieder" ist das neue Solo-Programm der stimmstarken Künstlerin betitelt, mit dem sie sich an der Heimatfront in Erinnerung zu rufen bzw. zu singen gedenkt.

Die "bel étage" der hiesigen Spielbank im Deutsch-Französischen Garten bildet den intimen Rahmen des unterhaltsamen Reigens. Die Gastgeberin, eine Frau mit vielen Gesichtern, serviert Musical-Hits sowie ihre Favoriten aus Schlager, Operette und Chanson. Sie kommt als Evita, Sally Bowles, Mama Morton und Mackie Messer daher, träumt von Paris und der Liebe, wünscht sich einen Cowboy als Mann und rudert im knallroten Gummiboot über den Ozean.

Weitere Infos zum Konzert von und mit Anne Welte gibt es hier!

Mittwoch, Dezember 07, 2016

Musical „Grimm! – Die wirklich wahre Geschichte von Rotkäppchen und ihrem Wolf“ von Studio Lev in Kassel


Dorothea hat ein rotes Käppchen, hasst allerdings ihren Spitznamen und möchte das spießige Dorfleben hinter sich lassen. Doch Bürgermeister Sultan und sein härtester Konkurrent Schweinchen Schau waren vor dem bösen Wolf im Wald, in dem schon Oma Eule spurlos verschwunden ist. Doch der Wolf Grimm scheint eigentlich ein ganz netter Kerl zu sein...

Das unterhaltsame Musical von Peter Lund (Text) und Thomas Zaufke (Musik) zeigten Absolventen des 3. Jahrgangs Musical/Show der Berliner Universität der Künste als deutsche Erstaufführung von „Grimm“ im März/April 2015. Das Ensemble des Studio Lev Kassel e.V. führt diese Tradition mit jungen Darstellern fort und zeigte vom 24.08.16 bis 04.09.16 im Kulturhaus Dock 4 ihre ganz eigene Interpretation dieses märchenhaften Stoffes.

In Kooperation mit dem Staatstheater Kassel ist das Musical nochmal in fünf weiteren Vorstellungen vom 11.12.16 bis 16.02.17 im mehr Besucher fassenden tif zu sehen.

Lesen Sie im Fotobericht, was Sie erwartet!