Donnerstag, September 01, 2016

Musical-Premieren im September: Die Liebesgeschichte hinter der Zauberflöte


Die Vereinigten Bühnen Wien zeigen im Raimund Theater mit "Schikaneder" eine Welturaufführung. Das Stück von Stephen Schwartz und Intendant Christian Struppeck handelt von dem Ehepaar Emanuel und Eleonore Schikaneder. Die passende deutsche Fassung liefert Michael Kunze. Die beiden Hauptrollen werden von Mark Seibert und Milica Jovanovic verkörpert.

Nicht weit von Wien feiert "Monty Python‘s Spamalot" Premiere – hier steht das beliebte Musical-Duo Uwe Kröger und Pia Douwes gemeinsam als König Artus und die Fee aus dem See auf der Bühne.

Natürlich gibt es aber auch hierzulande einiges zu sehen: Mit "Doctor Faustus’ Magical Circus Part II" geht in Esslingen eine Uraufführung aus der Feder von Martin Lingnau und Wolfgang Adenberg an den Start. In den Hamburger Kammerspielen wird "Next to Normal" unter anderem mit Caroline Fortenbacher gezeigt. Ebenfalls in Hamburg veranstaltet Thomas Borchert unter dem Namen "Fünfzig!" ein Geburtstagskonzert mit Überraschungsgästen für den guten Zweck – der Erlös des Abends kommt dem Hamburger Sinus Hospiz zu Gute.

Im Norden wird es außerdem bissig - mit Wildhorns "Dracula" am Stadttheater Bremerhaven; den Vampirgrafen spielt Christian Alexander Müller. In Trier in der Tuchfabrik gibt es mit "Bonnie & Clyde" ebenfalls ein Wildhorn-Stück zu sehen. Auch sonst sind biographische Stücke zu Saisonauftakt beliebt: Am Opernhaus Bonn inszeniert Gil Mehmert den Klassiker "Evita" und im Schlosspark Theater Berlin wird "Doris Day – Day by Day". In die Rolle der Hollywood Diva schlüpft Angelika Milster.

Die Musical-Premieren im September 2016 in der bersicht mit Ticket-Links finden Sie hier!

Sonntag, August 28, 2016

Neues Gewinnspiel: 1 CD Barbra Streisand - Encore


Alec Baldwin, Antonio Banderas, Anne Hathaway, Hugh Jackman, Melissa McCarthy, Chris Pine, Daisy Ridley, Patrick Wilson... diese Namen findet man nicht allzu oft in der Interpretenliste eines Albums. Weltstar Barbra Streisand, die am Abend des 12. Juni im Beacon Theatre in New York erstmals seit 1970 wieder bei einer Tony Award Verleihung auftrat, versammelt nun all diese Schauspiel-Kolleginnen und Kollegen auf ihrem neuen Album ENCORE: Movie Partners Sing Broadway , das am 26. August erscheinen wird. Auf dem Longplayer finden sich insgesamt zehn Duette mit großen Hollywood-Stars, darunter At The Ballet mit Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway ( Les Misérables , Interstellar etc.) und Star Wars -Shootingstar Daisy Ridley.

Barbra Streisand ist ohne Zweifel der größte Star, den der Broadway je hervorbrachte mit ENCORE: Movie Partners Sing Broadway kehrt die vielfache Grammy-, Oscar-, Emmy- und Golden Globe Award-Preisträgerin nun zu ihren Wurzeln zurück. Ihr Bühnendebüt am Broadway gab die 74-jährige 1962 in dem Stück I Can Get It For You Wholesale , 1964 brillierte sie in der Rolle der Fanny Brice in Funny Girl . Für beide Rollen wurde sie für einen Tony Award nominiert. Streisands erstes Album mit dem Titel The Barbra Streisand Album , das einige Broadway Standards enthielt, erschien 1963 und bescherte ihr zwei Grammys, in den Kategorien Album des Jahres und Best Female Vocal Performances . 1985 veröffentlichte sie mit The Broadway Album und 1993 mit Back To Broadway zwei Multiplatin-Alben.

Barbra Streisands Serie von Nummer-Eins-Alben erstreckt sich nun bereits über sechs Jahrzehnte, in ihrer Karriere veröffentlichte sie bislang 52 Gold-, 31 Platin- und 13 Multiplatin-Alben. Sie ist die einzige Frau in den Top Ten der Künstler mit den meistverkauften Tonträgern. Ihr bis dato letztes Album Partners bescherte ihr 2014 das 33. Top Ten-Album in den US Charts. Sie ist die einzige Künstlerin, der dies bislang gelang, genau so viele wie Frank Sinatra. Mit ihren zehn Nummer-Eins-Platzierungen ist sie die Künstlerin mit den meisten Nummer-Eins-Alben in der Geschichte der Billboard-Charts. In ihrer Karriere wurde die Sängerin, Schauspielerin, Produzentin, Regisseurin, Autorin und Songwriterin mit zwei Oscars, fünf Emmys, zehn Golden Globes, acht Grammys, zwei Spezial-Grammys und einem Spezial-Tony-Award ausgezeichnet.

Gewinnen Sie hier 1 CD dieses außergewöhnlichen Albums (Gewinnspiel endet am 18.09.16)!

Sonntag, August 21, 2016

Projekt 2016 des FME Münster: Deutsche Erstaufführung des Musicals "Imagine This"

Anfangs wollte der israelische Komponist Shuki Levy ein Bühnenstück über die Belagerung in Masada verfassen. Autor Glenn Behrenbeim, dem Levy seine Idee und seine Musik vorstellte, lehnte es jedoch zunächst ab, diese Geschichte und insbesondere deren tragisches Ende – dem Massensuizid der Juden – zu Papier zu bringen. Schließlich entschieden sie sich, die Geschichte als Stück-im-Stück in einem Musical über Schauspieler im Warschauer Ghetto einzubetten. "Es ging plötzlich nicht mehr nur um Roben und Sandalen, sondern vielmehr um den metaphorischen Wert der Geschichte", sagte Behrenbeim in einem Interview der Times. David Goldsmith erkannte die Chance, eine Geschichte von Bedeutung zu inszenieren und schloss sich dem Team an.

"Imagine This" verdeutlicht durch die parallele Darstellung der Geschehnisse im Warschauer Ghetto und in Masada, dass sich Krieg, Verfolgung, Machtgier und Völkerhass nicht an Jahreszahlen festmachen lassen, sondern in der Geschichte der Menschheit immer wieder auftreten und eigentlich allgegenwärtig sind. Durch den anhaltenden Bürgerkrieg in Syrien und die damit verbundene Flüchtlingspolitik ist diese Thematik leider einmal mehr aktuell geworden. Das Stück konfrontiert den Zuschauer mit der Frage, wie ein jeder selbst in einer vergleichbaren Situation reagieren würde: Würde man sich in Zeiten der Belagerung und Unterdrückung dem stärkeren Regime fügen? Würde man fliehen? Oder würde man den Mut aufbringen, um Widerstand zu leisten – selbst wenn dies das eigene Leben kosten könnte?

Die Inszenierung des Freien Musical-Ensembles Münster ist sehr realitätsnah und lenkt den Blick auf die mit unter schonungslose Brutalität der damaligen Zeit. Das FME möchte nichts beschönigen oder die grausamen Geschehnisse im Warschauer Ghetto in eine "bunte Bühnenshow" einbetten, sondern die Vergangenheit noch einmal erlebbar und spürbar machen. Der Zuschauer wird durch die hohe Authentizität der Stückpräsentation in den Bann der Geschichte gezogen. Eine vorherige Auseinandersetzung des Publikums mit der Thematik ist daher unbedingt wünschenswert. Hierzu kann insbesondere die projektbegleitende Ausstellung, die während der Aufführungszeiten in der Waldorfschule Münster (Aufführungsort) zu sehen sein wird, genutzt werden. Weiterhin empfiehlt das FME für den Besuch der Aufführungen ein Mindestalter von 12 Jahren.

Uraufführung: 19. November 2008, New London Theatre, GB
Deutsche Erstaufführung: Freies Musical-Ensemble Münster im Oktober/November 2016

Weitere Informationen zum Stück finden Sie hier!

Dienstag, August 16, 2016

Weltpremiere des Musicals DER MEDICUS in Fulda

Über drei Millionen Zuschauer sahen den Kinofilm, sieben Millionen TV Zuschauer machten den Medicus zum Quotenkönig.

Acht Millionen Romane wurden allein in Deutschland verkauft.

In 35 Ländern ist der Roman ein Erfolg und im beschaulichen Fulda fand die erste Bühnenadaption weltweit statt.

„Der Medicus“ von dem amerikanischen Star-Autoren Noah Gordon (90) handelt vom jungen Engländer Rob Cole, der im London des frühen Mittelalters aufwächst und die Geheimnisse der Medizin erlernen will. In der abendländischen Welt ist dieses Wissen nicht verfügbar und so begibt er sich auf eine gefährliche Reise nach Persien, um dort bei Ibn Sina, dem größten Medicus seiner Zeit, zu studieren. Weil ihm dies als Christ jedoch versagt bleibt, gibt sich Rob als Jude aus und riskiert damit sein Leben. Auf seiner Reise begegnet Rob auch der Liebe seines Lebens und findet schlussendlich zu sich selbst.

Die Koexistenz der Kulturen ist ein bis heute aktuelles Thema, womit die Story alles hat, was ein gutes, dramatisches Musical braucht.

Die Welturaufführung fand am 17. Juni 2016 im Schlosstheater Fulda statt.
Lesen Sie den ausführlichen Fotobericht inklusive Ticketbestell-Link der begehrten Eintrittskarten für 2017 hier!

Sonntag, Juli 31, 2016

Musical-Premieren im August: Der König kehrt erneut zurück


Crowdfunding erfreut sich großer Beliebtheit – so hat sich auch die neue Spielzeit von "Ludwig²" im Festpielhaus in Füssen bereits vorab finanziert. Auf der Besetzungsliste stehen große Namen, unter anderem wieder Matthias Stockinger sowie Ex-Mozart Oedo Kuipers und Musical-Allrounder Uwe Kröger. Die Spielzeit ist dieses Mal verhältnismäßig kurz; nur knapp einen Monat ist das Stück zu sehen.

Im Zeltpalast Merzig gibt es die deutsche Erstaufführung von "9 to 5" zu sehen, eine Geschichte um drei Sekretärinnen und den alltäglichen Bürowahnsinn. Düsterer wird es Open Air bei den Schlossfestspielen in Zwingenberg mit "Jekyll & Hyde". Die Hauptrollen verkörpern Drew Sarich und Ann Mandrella.

Auf dem Burgplatz in Braunschweig setzt man mit "Hair" auf den beliebten Hippie Klassiker. Frech-witzig wird es mit "Avenue Q" am Stadttheater Hildesheim.

Die Musical-Premieren im August 2016 finden Sie mit Ticket Online-Bestellinks hier.

Sonntag, Juli 24, 2016

Solo-CD Nico Müller: Musical


Nico Müller ist als Darsteller im Musiktheater ebenso zuhause wie als Solist auf der Konzertbühne und als Mitglied der Gesangsformation ADORO. Auf diesem Album widmet er sich komplett dem Genre Musical mit Titeln aus LIEBE STIRBT NIE, TANZ DER VAMPIRE, DAS PHANTOM DER OPER, SHREK, KRISTINA, LES MISERABLES, JEKYLL & HYDE, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, THE SECRET GARDEN und FINDING NEVERLAND.

Songliste:

  • Dies ist die Stunde (Jekyll & Hyde)
  • So sehr fehlt mir dein Gesang (Liebe stirbt nie)
  • When your feet don't touch the ground - Duett mit Maximilian Schütze (Finding Neverland)
  • Bring ihn heim (Les Misérables)
  • Das Phantom der Oper - Duett mit Maike Switzer (Das Phantom der Oper)
  • Dunkles Schweigen an den Tischen (Les Misérables)
  • Wer ich wirklich bin - Terzett mit Maria Nischan & Tobias Jäger (Shrek)
  • Wie kann ich sie lieben? (Die Schöne und das Biest)
  • Alive - Jekyll & Hyde
  • Gott ist tot (Tanz der Vampire)
  • Gold can turn to sand (Kristina)
  • Lily's Eyes - Duett mit Nico Gaik (The Secret Garden)
  • Bonus: The Phantom of the Opera - Duett mit Viktoria Tocca (The Phantom of the Opera)

Lesen Sie hier die Kurzkritik zum Musical-Album von Nico Müller!