Mittwoch, Oktober 29, 2014

Musical-Premieren im November 2014: Wunder geschehen


"Rahn müsste schießen!"... dieser weltberühmte Satz findet diesen Monat seinen Weg auf die Musicalbühne. Mit "Das Wunder von Bern" feiert die nächste Eigenproduktion der Stage Entertainment im neuen Theater an der Elbe in in Hamburg Welturaufführung. Das Stück basiert auf dem gleichnamigen Film von Sönke Wortmann und handelt von der Fußballweltmeisterschaft 1954, in der Deutschland überraschend 3:2 gegen Ungarn siegte. Laut eigener Aussage soll aber nicht der Sport, sondern eine Familiengeschichte im Mittelpunkt stehen. Dies ist aber nicht die einzige Premiere einer Großproduktion: In Stuttgart hat der Klassiker "Chicago" - ebenfalls unter der Flagge der Stage - Premiere.

Auch fernab der großen Bühnen gibt es wieder Einiges zu entdecken. So zum Beispiel das hochkarätig besetzte Projekt "24-Stunden-Musicals" in Ahrensburg: Innerhalb von 24 Stunden sollen vier Gruppen von Kreativen und Darstellern jeweils ein Musical schreiben und einstudieren – eine spannende Idee.

Im English Theatre in Frankfurt am Main ist hingegen die lang erwartete deutschsprachige Erstaufführung von "Ghost – das Musical" zu sehen; gespielt wird wie gewohnt in englischer Sprache. Und in Eggenfelden wird ein Klassiker einmal anders gezeigt – "Jekyll & Hyde: Resurrection" ist eine 3-Personen-Kammerversion des Wildhorn-Musicals und wird in dieser Form erstmals auf einer Bühne gezeigt.

Alle Musical-Premieren im November mit Eintrittskarten-Links finden Sie hier!

Zudem erfahren Sie hier, dass das Phantom der Oper im Herbst 2015 die Neue Flora im Hamburg für das Disney-Musical Aladdin räumt!

Montag, Oktober 27, 2014

4 Musicals in 24 Stunden

24 Stunden.
In diesem Zeitraum werden vier komplett neue Musicals konzipiert, geschrieben, komponiert, besetzt, geprobt und aufgeführt.
Verrückte Idee?

Bereits seit Jahren sind die „24-Stunden Musicals“ am Broadway und am Londoner West End ein jährliches Musicalerlebnis.

Nun kommt das Erfolgs-Konzept nach Deutschland und auch hier haben sich bereits Musical-Profis aus ganz Deutschland und Österreich für das spannende Experiment angekündigt.

MUSICAL CREATIONS ENTERTAINMENT präsentiert die ersten deutschen 24-Stunden Musicals: vier neue Stücke, die bereits wenige Stunden nachdem ihre Textbücher und Noten überhaupt erst geschrieben wurden, hautnah auf der Bühne zu erleben sind. Die Aufführung findet als Benefizveranstaltung am 3.11.2014 im Alfred-Rust-Festsaal in Ahrensburg statt.

Weitere Infos gibt es hier!

Mittwoch, Oktober 22, 2014

Musical "Die spinnen die Römer!" am Theater Hagen

Stephen Sondheims Musical Die spinnen, die Römer! kommt auf die Bühne des Theaters Hagen
Das Musical "A Funny Thing Happened on the Way to the Forum" von von Stephen Sondheim (Musik und Gesangstexte) spielt seit dem 18. Oktober 2014 am Theater Hagen unter dem deutschen Titel „Die spinnen, die Römer!" und basiert auf Motiven des römischen Komödiendichters Titus Maccius Plautus (254 - 184v.Chr.).
Das turbulente Musical mit seinen umwerfend komischen Songs stellt nach den großen Erfolgen der Sondheim-Werke „Sweeney Todd“ und „Into the Woods“ nun einen weiteren Höhepunkt amerikanischer Musical-Kunst vor.

Weitere Infos gibt es hier!

Samstag, Oktober 18, 2014

Interview zur deutschsprachigen Erstaufführung vom Musical "Die Geschichte meines Lebens" in Wien


„Die Geschichte meines Lebens“ erzählt von der lebenslangen Freundschaft zweier sehr unterschiedlicher Männer: Thomas Weaver ist ein höchst erfolgreicher und mit vielen Preisen ausgezeichneter Autor von Kurzgeschichten. Er kehrt in die Kleinstadt zurück, in der er aufwuchs, um einen Nachruf auf seinen besten Jugendfreund, den Buchverkäufer Alvin Kelby zu halten, der sich am Weihnachtsabend das Leben genommen hatte. Während Thomas versucht, seine Trauerrede zu verfassen, muss er feststellen, dass er dazu außerstande ist: zu sehr beschäftigt ihn die Frage, was Alvin in den Selbstmord getrieben haben könnte und ob er, Thomas, daran eine Mitschuld trägt. Thomas verliert sich in der Gedankenwelt seiner Erinnerungen, die als abstrakter Ort mit Regale voller Geschichten sichtbar wird. Denn da Thomas ein Autor ist, sind in seinem Unterbewusstsein alle Erinnerungen als kleine Kurzgeschichten gespeichert, fein säuberlich in Bücherregalen abgelegt. Und an diesem abstrakten Ort taucht plötzlich Alvin auf und versucht beim Verfassen des Nachrufes behilflich zu sein. Alvin, erfahren im Umgang mit Bücherregalen, beginnt Thomas‘ Erinnerungen an die gemeinsame Freundschaft zu durchstöbern.

Während beide zusammen die Stationen ihrer Kindheit, ihres Heranwachsens und ihrer fortschreitenden Entfremdung nachvollziehen, stellt sich immer mehr heraus, dass die Rollenverteilung: hier der kreative Autor, dort der schlichte Buchverkäufer, zu kurz greift. Thomas muss erkennen, dass in seinem Leben Alvin eine weit größere Rolle spielte, als er bisher angenommen hatte.

Musik und Songtexte: NEIL BARTRAM
Buch: BRIAN HILL
Deutsche Übersetzung: DANIEL GROSSE BOYMANN

mit ANDREAS BIEBER (Alvin) und DANIEL GROSSE BOYMANN (Thomas)
Regie: SASCHA OLIVER BAUER

Premiere: 22.10.2014, 20.00 Uhr
weitere Vorstellungen: 23.10., 24.10., 25.10., 27.10., 2.12., 3.12., 4.12., 5.12., 6.12.2014

Wir stellten dem Regisseur Sascha Oliver Bauer und Hauptdarsteller Andreas Bieber je sechs Fragen zum Musical Die Geschichte meines Lebens - ihre Antworten finden Sie hier!

Sonntag, Oktober 12, 2014

Interview zur Premiere des Musicals Der Schlüssel

Wie ein Mystical entsteht: Schlüssel-Fragen an die Gründer des Musical-Vereins P.R.O.-Y.O.U.

Vom 17. bis 26. Oktober 2014 präsentiert der Musical-Amateur-Verein P.R.O.-Y.O.U. e.V. sein viertes und bisher aufwändigstes, abendfüllendes Bühnenstück, das Mystical „Der Schlüssel“. Musical-World besuchte die Autoren des selbstkomponierten Fantasy-Musicals Benjamin Hübbertz-Ivartnik und Sebastian Ivartnik am 15.06.14 zur ersten Probe am Spielort in der Rheinhausen-Halle in Duisburg zu einem Interview.

Lesen Sie das komplette Interview über den Amateur-Musical-Verein mit vielen Probenfotos zum Mystical Der Schlüssel hier!

Mittwoch, Oktober 08, 2014

Tanguera - Das Tango-Musical zurück in Deutschland


Das weltweit erste Tango-Musical Tanguera zieht das Publikum mit fantastischen Licht - designs und Bühnenprojektionen, preisgekrönten Choreografien und der Perfektion eines 30-köpfigen Tanz-Ensembles begleitet von einem hochklassigen Tango-Sextett in seinen Bann.

Vor dem Hintergrund des Buenos Aires des 20. Jahrhunderts erzählt die tragische Geschichte über Leidenschaft, Begierde, Schmerz und Erotik - vom schicksalhaften Leidensweg der schönen Immigrantin Giselle: von ihrer Ankunft im Hafen, ihrer Arbeit in einem der unzähligen Bordelle der Stadt bis hin zum Erfolg als Tänzerin in der glitzernden Welt des Cabarets. Verführt vom kriminellen Gaudencio und geliebt vom tapferen Hafenarbeiter Lorenzo, beginnt sich eine verhängnisvolle Spirale aus Liebe und Leidenschaft, Rivalität und Feindschaft immer schneller und schneller zu drehen.

Mehr zu Tanguera - Das Tango-Musical hier!

Montag, Oktober 06, 2014

WIEDERAUFNAHME

Glam-Rock in Concert: Queen – Another Kind of Magic
Mit dem Staatsorchester Kassel und Band

Solisten: Judith Lefeber, Anke Sieloff, Henrik Wager und Alex Melcher
Dirigent: Rasmus Baumann

Samstag, 18. Oktober, 19.30 Uhr, Opernhaus

Das Staatsorchester Kassel bringt die Musik der kultigsten Rockband zurück auf die Bühne nach Kassel: „Queen – Another Kind of Magic“ feiert am Samstag, den 18. Oktober, im Opernhaus Wiederaufnahme. Und das heißt: Es gibt wieder Glam-Rock vom Feinsten, natürlich live und in Farbe. Rasmus Baumann kehrt dafür erneut nach Kassel zurück und hat die ideale Unterstützung dabei: Judith Lefeber und Henrik Wager, beide gefeierte „Stammgäste“ der Sonderkonzerte im Opernhaus, wirken auch diesmal als Solisten mit, ebenso wie Alex Melcher, der schon zur Premierenbesetzung von „Glam-Rock in Concert“ gehörte. Neu dabei ist Anke Sieloff vom Musiktheater im Revier, die Preisträgerin mehrerer Opern- und Musicalwettbewerbe ist. Und natürlich die Musical-erprobte Band.

Dass das ehrwürdige Staatsorchester rocken kann, hat es längst eindrucksvoll bewiesen. Und dass die Queen-Titel mit sattem Orchester-Sound besonders starken Eindruck machen, wissen alle, die das Konzert vor drei Jahren miterlebt haben. Wie schrieb damals die HNA? „Ein majestätisch guter Abend, ein Riesenerfolg. Wie berauscht war man von dem bombastischen Klang.“

Noch gibt es für die Wiederaufnahme einige Restkarten an der Theaterkasse, Tel. (0561) 1094-222, und online unter www.staatstheater-kassel.de.

Sonntag, Oktober 05, 2014

Tschitti Tschitti Bäng Bäng als deutsche Erstaufführung in München


Nur noch bis heute, 5. Oktober 2014 zeigt das Gärtnerplatztheater das erfolgreiche Musical-Erlebnis Tschitti Tschitti Bäng Bäng im Prinzregententheater. Basierend auf dem gleichnamigen Musical-Fantasyfilm nach dem berühmten Kinderbuch von James-Bond-Erfinder Ian Fleming mit der hitverdächtigen Filmmusik der Sherman-Brüder, die auch schon Disneys Dschungelbuch und Mary Poppins vertont hatten, ist es dem Gärtnerplatztheater als erster deutschsprachiger Bühne gelungen, die begehrten Aufführungsrechte des Broadway-Hits zu bekommen.

Für seine beiden Kinder baut der Erfinder Caractacus Potts aus einem alten Rennwagen ein Wunderauto namens Tschitti Tschitti Bäng Bäng! Der spielzeugverrückte Baron Bomburst will es sofort haben und entführt deshalb den Großvater der Kinder. Es beginnt eine abenteuerliche Befreiungsjagd mit Caractacus, den Kindern, der schönen Truly Scrumptious und natürlich mit dem fliegenden und schwimmenden Auto Tschitti Tschitti Bäng Bäng.

Alles über das Musical lesen Sie hier!
Musical-Premieren im Oktober: Eine fliegende Nanny und andere shrek-liche Geschichten


Der Oktober hält einige Großproduktions-Premieren bereit. Im Theater des Westens in Berlin wird nach der "Gefährten"-Pause wieder Musical gespielt: "Mamma Mia!" kehrt zurück. In Düsseldorf startet währendes der grüne Oger durch: Die Bühnenadaption von "Shrek" feiert dort deutschsprachige Erstaufführung.

Auch bei unseren Nachbarn in Österreich wird es fantastisch und verzaubernd: Im Ronacher hebt "Mary Poppins" mit Annemieke van Dam in der Hauptrolle ab – ebenfalls erstmals in deutscher Sprache.

Das Theater Hof zeigt mit "Der große Houdini" die Uraufführung eines Musical rund um den weltberühmten Entfesselungskünstler und Magier.

Mit "Jesus Christ Superstar" am Theater Dortmund startet die Bonner Inszenierung des biblischen Webber-Klassikers in ihre zweite Spielzeit, dieses Mal allerdings mit Alexander Klaws als prominenten Jesus. Gespielt wird hier übrigens auf Englisch. Wer Musicals im Original bevorzugt, wird auch an "The Addams Family" im Army Theatre in Stuttgart Freude haben.

Alle Musical-Premieren im Oktober 2014 mit allen verfügbaren Online-Ticket-Bestell-Links finden Sie hier!