Montag, November 30, 2015


Passend zur besinnlichen Weihnachtszeit feiert ein Disney-Klassiker als europäische Erstaufführung unter der Flagge der Stage Entertainment Premiere. "Aladdin" läuft ab diesem Monat in Hamburg – die Show ist seit März 2014 am Broadway zu sehen und nun auch in Deutschland angekommen.

Leonard Bernsteins Klassiker "West Side Story" steht ab Dezember auf den Spielplänen des Opernhauses Wuppertal sowie des Theaters St. Gallen in der Schweiz. Ein deutlich seltener aufgeführtes Stück des Altmeisters Bernstein gibt es im Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz zu sehen: 

"Candide" beruht auf dem gleichnamigen Roman von Voltaire.

Gruselig wird es in Hildesheim: "Dracula" lief sehr erfolgreich in Pforzheim – jetzt setzt das Stadttheater Hildesheim auf das Stück. In Stuttgart gibt es am alten Schauspielhaus mit "Evita" einen echten Klassiker über die First Lady Argentiniens zu sehen. In Salzburg feiert "Annie" Premiere, unter anderem mit Uwe Kröger, und auch "Rent" in Trier wartet mit einigen bekannten Namen auf der Besetzungsliste auf.

Sonntag, November 22, 2015

Musical Die Schatzinsel in Fulda

Robert Louis Stevenson wurde am 13.11.1850 in Edinburgh geboren und litt an Tuberkulose, die den schottischen Schriftsteller nur 44 Jahre alt werden ließ. Seine bekanntesten Werke sind das Jugendbuch Die Schatzinsel und der Horrorroman Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde, der 1990 von Frank Wildhorn zu einem Musical adaptiert wurde. Die Spotlight Musical GmbH zeigte im Musicalsommer 2015 vom 17.07.15 bis 16.08.15 im Schlosstheater Fulda die deutsche Erstaufführung des Musicals Die Schatzinsel von Dennis Martin (Musik, Liedtexte, Libretto – zusätzliche Liedtexte von Wolfgang Adenberg und C
hristoph Jilo) und Peter Scholz (Produktionsleitung). Bereits im Mai 2015 fand die gefeierte Welturaufführung dieses Musicals am Stadttheater Brünn in Tschechien unter der Regie von Stanislav Slowak statt, der schon „Die Päpstin“ 2011 erfolgreich auf die Bühne brachte.

Lesen Sie den ausführlichen Fotobericht zum Musical Die Schatzinsel 2015 in Fulda hier!

Donnerstag, November 05, 2015

Monty Python’s Musical SPAMALOT am Schauspielhaus Bochum


Die britische Komikertruppe Monty Python wurde mit ihrem unvergleichlich-schrägen Humor, der Fernsehserie „Monty Pythons Flying Circus“ und ihren Filmen „Das Leben des Brian“ und „Der Sinn des Lebens“ weltberühmt. Durch das liebevolle Fleddern ihres Films „Die Ritter der Kokosnuss“ entstand 2004 unter der Federführung von Monty-Python-Mitglied Eric Idle das Musical „Monty Python’s Spamalot“. Das außergewöhnliche Comedy-Musical basiert frei auf dem Kultfilm von 1975 und ist mit weiteren skurrilen Monty-Python-Sketchen und Songs wie „Always look on the bright side of life“ angereichert. Direkt nach der Uraufführung am Broadway wurde „Spamalot“ für 14 Tony Awards nominiert und unter anderem als „Bestes Musical“ ausgezeichnet. Danach ging das Spektakel mit seiner mitreißenden Musik und seiner blödsinnig-amüsanten Geschichte um die Welt und wurde unter anderem in Neuseeland, Mexico und Schweden gespielt.
Der Monty-Python-Spezialist und Experte für Komödien Christian Brey inszeniert das absurde, schwarze Musical über die Ritter der Tafelrunde und den heiligen Gral mit Schauspielern, Tänzern und Live-Musikern am Schauspielhaus Bochum:

England im Jahr 923. Es regieren Pest und Cholera, Angelsachsen und Franzosen. Ein Mann tritt an,
das geteilte Land zu einen: König Artus. Für seine Mission wirbt er die tapfersten Ritter an, die sich rund um Camelot finden lassen. Seine illustre Tafelrunde bilden der tapfere Sir Robin, der eigentlich ein großer Feigling ist, der blutrünstige Sir Lancelot, Sir Galahad, ein Torfstecher aus der Unterschicht, sowie der überengagierte Ritterlehrling Sir Bedevere. Mit dabei ist auch Patsy, König Artus’ Pferd und Diener. Doch bevor sie Kokosnüsse aneinanderschlagend England durchreiten können, sendet Gott persönlich König Artus und seine Ritter aus, um den heiligen Gral zu finden. Nun heißt es „Always look on the bright side of life“, denn bei ihrer Suche treffen sie auf französische Raufbolde, auf Prinz Herbert, den es vor der Hochzeit mit einer ungeliebten Prinzessin zu retten gilt, sowie auf das Kaninchen des Todes. Stets an ihrer Seite ist die Fee aus dem See, die sich mit ihren Cheerjungfrauen die Ehre gibt.
Fotos: Diana Küster

Wir besuchten die Premiere am 11. September 2015 - hier der Bericht mit Fotos und Video!

Sonntag, November 01, 2015

Musical-Premieren im November: Vom Bodyguard bis zur Drag Queen

"Bodyguard" war auf der Leinwand ein Hit - ab diesem Monat ist die Musicalversion in Köln als Deutschlandpremiere zu sehen. In den Hauptrollen spielen Patricia Meeden sowie Jürgen Fischer. Bei der Stage Entertaiment dreht sich derweil das Rotationskarussell ohne großen Überraschungen weiter: Das "Phantom der Oper" hält Einkehr in Oberhausen, während mit "Rocky" ab jetzt in Stuttgart geboxt wird.

Deutlich spannender wird es andernorts: Das English Theatre in Frankfurt nimmt sich des selten gezeigten Cy Coleman-Kleinods "The Life" an, im Schweizer Le Théâtre Kriens-Luzern ist "Daddy Cool" erstmals in deutscher Sprache zu sehen und in Wien feiert "Namen an der Wand" von Rory Six seine prominent besetzte Uraufführung (u.a. mit Drew Sarich).

Am Landestheater Linz geht es schillernd zu: Dort gibt es geballte Drag-Queen-Power mit "Hedwig and the Angry Inch"; in der Hauptrolle ist Riccardo Greco zu sehen.

In Trier läuft indes die kaum gespielte Leonard Bernstein Musical-Adaption von "Peter Pan" an.

Wem der Sinn mehr nach einem Konzert steht, ist bei Pia Douwes neuem Soloprogramm "Träume" gut aufgehoben, das diesen Monat in Fürth an den Start geht. Als Special Guests sind Jan Ammann bzw. Armin Kahl mit von der Partie.

Die Musical-Premieren im Monat November 2015 finden Sie mit allen Ticket-Links hier!